rechtliche Vorabinformationen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Pfisterer-Bohner OG

1. Geltungsbereich
(1) Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Verträge, Lieferungen und sonstigen Leistungen der Pfisterer-Bohner OG, Olympiastraße 10, 6020 Innsbruck (nachstehend: Verkäuferin), gegenüber ihren Kunden. Es gilt stets die zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Fassung der AGB. 
(2) Mit der Abgabe der Bestellung erklärt der Kunde, mit diesen AGB einverstanden zu sein. Die AGB gelten ausschließlich, soweit sie nicht entweder durch ergänzende Sonder-AGB für bestimmte Unternehmensbereiche oder durch ausdrückliche schriftliche Einzelvereinbarung abgeändert oder ergänzt werden. Die Anwendung eigener AGB des Kunden ist jedenfalls unzulässig.

2. Vertragsinhalt und Vertragsschluss
(1) Die Verkäuferin bietet ihren Kunden in ihrem Online-Shop verschiedene Produkte für den Eissport (Eislaufen sowie Eishockey), darunter Sportwaren und Fanartikel, zum Kauf an. 
(2) Sämtliche Angebote auf der Website http://bohner.at/store/ erfolgen "ohne Obligo" und sind eine Einladung an den Kunden zur Anbotstellung. Bestellt der Kunde Waren über die Website http://bohner.at/store/ per E-Mail, Telefon, Telefax oder über andere Kommunikationswege, indem er den Button „zahlungspflichtig Bestellen“ anklickt und anschließend bestätigt, gibt er ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages mit Verkäuferin ab. Ein Kunde kann Angebote für mehrere Artikel auch dadurch annehmen, dass er die Artikel in den Warenkorb legt und den unmittelbar nachfolgenden Zahlungsvorgang abschließt.
Der Kunde erhält bei Bestellung über den Webshop - möglichst unverzüglich - ein E-Mail, das den Eingang der Bestellung bestätigt und deren Einzelheiten anführt (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme des Angebots dar, sondern soll den Kunden darüber informieren, dass die Bestellung bei der Verkäuferin eingelangt ist. 
(3) Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn die Verkäuferin das Angebot des Kunden annimmt, indem die bestellte Ware an den Kunden versendet wird. Über Produkte aus ein- und derselben Bestellung, die von der Verkäuferin nicht versendet werden, kommt kein Kaufvertrag zustande. 
(4) Wann ein Artikel lieferbar ist, ist in der Trefferliste oder auf der Produktdetailseite ersichtlich. Zu jedem Artikel gibt es einen Lieferstatus unterhalb des Preises. Viele Artikel sind „sofort verfügbar“. Sofort lieferbare Artikel werden abhängig vom Zeitpunkt des Bestelleingangs entweder am selben oder am nächsten Werktag an die Zusteller zur Auslieferung übergeben. Es wird darauf hingewiesen, dass bei Bestellungen an Wochenenden und Feiertagen die Auslieferung frühestens am darauffolgenden Werktag erfolgen kann. Vom Zeitpunkt der Auslieferung hinzuzurechnen ist noch die oft unterschiedliche Versanddauer. Nicht sofort lieferbare werden vorgemerkt und zu dem in der Detailansicht des Artikels angegebenen Verfügbarkeitstermin ausgeliefert. Sollten weitere Lieferverzögerungen auftreten, wird die Verkäuferin dies dem Kunden per E-Mail unter Angabe des voraussichtlichen Liefertermins bekanntgeben. 
(5) Die Verkäuferin ist zu Teillieferungen und Teilabrechnungen berechtigt, sofern diese dem Kunden zumutbar sind. Wenn Teillieferungen von der Verkäuferin durchgeführt werden, übernimmt die Verkäuferin die zusätzlichen Portokosten. 
(6) Sofern die Verkäuferin das Angebot des Kunden nicht annehmen kann, wird der Kunde per E-Mail über die Nichtverfügbarkeit der Ware informiert. Bereits erbrachte Zahlungen des Kunden werden unverzüglich rückerstattet. 
(7) Der Kunde kann seine Bestellungen unter „Mein Konto“ jederzeit einsehen. 

3. Vertragssprache 
Die Vertragssprache ist deutsch.

4. Kaufpreise und Zahlung
(1) Es gilt der zum Zeitpunkt der Bestellung im Angebot aufgeführte Preis als vereinbart. Sämtliche Preise verstehen sich, soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und zuzüglich der Versand- und Verpackungskosten. 
(2) Die Belieferung der Kunden durch die Verkäuferin erfolgt grundsätzlich nur gegen Vorkasse (durch Überweisung oder mit Kreditkarte). 
• Kreditkarte (Visa oder Mastercard): Die Verkäuferin akzeptiert Visa und Mastercard. Bei Kreditkartenzahlung beauftragt die Verkäuferin das Kreditkarteninstitut des Kunden am Tag der Auftragsannahme durch die Verkäuferin mit dem Einzug des Rechnungsbetrages. Die Verkäuferin stellt dem Kunden eine Rechnung aus, die ihm bei Lieferung der Ware ausgehändigt wird oder sonst in Textform zugeht. 
• Überweisung: Der Kunde erhält per E-Mail eine Rechnung zugesandt. Rechnungen sind sofort nach Erhalt ohne Skontoabzug zur Zahlung fällig. Nach Eingang der Zahlung auf dem Konto der Verkäuferin erfolgt die Bearbeitung der Bestellung. 
• Oder mittels PayPal (https://www.paypal.com/at/home)
(3) Der Kunde verpflichtet sich für den Fall des Verzuges, der Verkäuferin entstehenden Mahn- und Inkassospesen, soweit sie zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig und angemessen sind, zu ersetzen. Bei Zahlungsverzug sind zusätzlich 12 % Verzugszinsen zu entrichten.

(4) Die gelieferten Waren bleiben bis zur Erfüllung aller Forderungen aus dem Vertrag im Eigentum der Verkäuferin.

5. Gewährleistung und Schadenersatz
(1) Ist die gelieferte Ware mangelhaft, ist die Verkäuferin nach allgemeinen Gewährleistungsbestimmungen zur Verbesserung oder zum Austausch berechtigt. Preisminderung oder Wandlung kann vom Kunden nur gefordert werden, wenn die Verbesserung und der Austausch nicht möglich sind, für die Verkäuferin mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden wäre oder wenn die Verkäuferin dem Verlangen des Kunden nicht oder nicht in angemessener Frist nachkommen ist. Das Recht auf Wandlung ist ausgeschlossen, wenn es sich bloß um einen geringfügigen Mangel handelt. 
(2) Schadenersatzansprüche des Kunden, insbesondere der Ersatz von Folgeschäden oder entgangenem Gewinn aufgrund mangelhafter, verspäteter oder unterbliebener Lieferung, bestehen nur dann, wenn der Schaden auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz beruht. Im Falle von Personenschäden haftet die Verkäuferin auch für leichte Fahrlässigkeit. 
(3) Trotz größtmöglicher Sorgfalt können Fehler in den Produkten nicht ausgeschlossen werden. Die Verkäuferin übernimmt keine Gewähr und haftet nicht für eine bestimmte Beschaffenheit oder Qualität der Kaufgegenstände.

6. Sonderbestimmungen für Verbraucher 
(1) Ausschließlich für Kunden, die gemäß der Definition des § 1 Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) Verbraucher sind, gelten die nachstehenden Sonderbestimmungen des Fern- und Auswärtsgeschäfts-Gesetz (FAGG). Als Verbraucher ist jede natürliche Person zu qualifizieren, die zu Zwecken handelt, die nicht zu ihren gewerblichen, geschäftlichen oder beruflichen Tätigkeiten gehören. Die folgenden Bestimmungen gelten für Vertragsabschüsse, die außerhalb der Geschäftsräumlichkeiten des Unternehmers, also auch im Fernabsatz per Webshop, E-Mail oder telefonisch, abgeschlossen werden. 
(2) Bei Bestellung im Webshop kommt der Vertrag durch die Zusendung der Annahmebestätigung durch die Verkäuferin per E-Mail zustande. 
(3) Informationen zur Ausübung des Widerrufsrechts: 

Widerrufsrecht 
Der Verbraucher hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage und beginnt 
• mit dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein von ihm benannter, nicht als Beförderer tätiger Dritter den Besitz an der Ware erlangt; 
• wenn der Verbraucher mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt hat, die getrennt geliefert werden, mit dem Tag, an dem er oder ein von ihm benannter, nicht als Beförderer tätiger Dritter den Besitz an der zuletzt gelieferten Ware erlangt; 
• bei Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen mit dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein von ihm benannter, nicht als Beförderer tätiger Dritter den Besitz an der letzten Teilsendung erlangt; 
• bei Verträgen über die regelmäßige Lieferung von Waren über einen festgelegten Zeitraum hinweg mit dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein von ihm benannter, nicht als Beförderer tätiger Dritter den Besitz an der zuerst gelieferten Ware erlangt.
Treffen mehrere der obigen Punkte zu, dann beginnt die Widerrufsfrist zu laufen, wenn der Verbraucher oder ein von ihm bestellter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware bzw. Teilsendung in Besitz genommen hat. 

Ausübung des Widerrufsrechtes
Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Verbraucher die Pfisterer-Bohner OG Olympiastraße 10, 6020 Innsbruck mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Verbraucher kann dafür das auf der Website bereitgestellte Widerruf-Musterformular für Verbraucher (Link) verwenden, dies ist jedoch nicht verpflichtend für den Verbraucher. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Verbraucher die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet. 

Folgen des Widerrufs 
Der Verbraucher hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem er die Verkäuferin über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet hat, an die Pfisterer-Bohner OG Olympiastraße 10, 6020 Innsbruck zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Verbraucher die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet. Wenn der Verbraucher diesen Vertrag widerruft, hat die Verkäuferin dem Verbraucher alle Zahlungen, die die Verkäuferin von ihm erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Verbraucher eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei der Verkäuferin eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet die Verkäuferin dasselbe Zahlungsmittel, das der Verbraucher bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Verbraucher wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Verbraucher wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. 
Die Verkäuferin kann die Rückzahlung verweigern, bis diese entweder die Ware wieder zurückerhalten hat oder der Verbraucher einen Nachweis über die Rücksendung der Ware erbracht hat.

Kosten der Rücksendung der Ware 
Der Verbraucher hat die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Ware zu tragen. Für einen etwaigen Wertverlust der Waren muss der Verbraucher nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang zurückzuführen ist. 
Der Verbraucher haftet jedoch in keinem Fall für den Wertverlust der Ware, wenn er nicht von der Verkäuferin über sein Rücktrittsrecht belehrt wurde. 

7. Datenschutz
Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung.

8. Schlussbestimmungen 
(1) Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss von nationalen und supranationalen Verweisungsnormen (IPRG und ROM I-VO) und des Übereinkommens der vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Handelskauf (UN-Kaufrecht). 
(2) Erfüllungsort ist Innsbruck. Sofern ein Kunde Verbraucher im Sinne des KSchG ist, ist für allfällige Rechtsstreitigkeiten jenes Gericht zuständig, in dessen Sprengel der Wohnsitz, der gewöhnliche Aufenthalt oder der Ort der Beschäftigung des Kunden liegt. In allen anderen Fällen wird das sachlich zuständige Gericht in Innsbruck als Gerichtsstand vereinbart. 
(3) Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder zu einem späteren Zeitpunkt ihre Wirksamkeit verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht berührt. 
(4) Änderungen und Ergänzungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie alle auf ihrer Grundlage geschlossenen Verträge können nur schriftlich erfolgen. 

9. Werbung 
Der Kunde ist damit einverstanden, dass er gelegentlich per Fax, per E-Mail oder telefonisch über Produkte der Verkäuferin informiert wird. Die Zustimmung kann jederzeit (bspw. durch Senden eines E-Mails an info@bohner.at) widerrufen werden.

 

 

 

10. Nutzungsbedingungen des Marktplatzes

 Die Nutzung der Anzeigenplattform ist kostenlos und ohne vorherige Registrierung möglich.

Für den Inhalt der veröffentlichten Inserate ist ausschließlich der Verfasser bzw. die Verfasserin verantwortlich. Der Betreiber übernimmt keinerlei Gewähr für die Inhalte der Inserate. Der Betreiber distanziert sich ausdrücklich von allen Inhalten aller extern gelinkten Seiten, die nicht von ihm selbst angebracht wurden.

Anzeigen, die gegen gesetzliche Vorgaben bzw. gegen die gegenständlichen AGB sowie in sonstiger Weise gegen die guten Sitten, das Ansehen oder die Interessen von store.bohner.at verstoßen, sind verboten. Dies gilt insbesondere für pornografisch anstößige und politisch radikale Inhalte.

Bei Verstößen behält sich der Betreiber ausdrücklich vor, die eingestellten Inhalte ohne gesonderte Ankündigung zu löschen. Es besteht für den Betreiber jedoch keine Prüfungspflicht der Einschaltungen.

Es wird darauf hingewiesen, dass organisatorisch bedingt einige Zeit bis zur Möglichkeit zur Handlung durch den Betreiber vergehen kann.

Bitte helfen Sie mit und melden Sie Inserate, die in dieser Hinsicht verdächtig sind!

Zuletzt angesehen